Aktuelles

11.11.2014

Was Sie schon immer über ein Studium in China wissen wollten…

Go2China-Tag an der Fakultät Angewandte Chemie

China-Interessierte beim Go2China-Tag an der Fakultät Angewandte Chemie. Fotos: Hochschule/Sonnemann

Von: Isa Sonnemann

Um den Austausch von Studierenden der Fakultät Angewandte Chemie mit der Donghua University in Shanghai zu fördern, haben das Reutlingen International Office, die Fakultät Angewandte Chemie und die Baden-Württemberg Stiftung alle China-Interessierten zu dem Informationstag „Go2China“ eingeladen. Neben vielfältigen Informationen zum Land der Mitte standen Erfahrungsberichte, Präsentationen und die Beratung über Studien- und Fördermöglichkeiten im Vordergrund. Die Besucherinnen und Besucher erlebten außerdem ein buntes Rahmenprogramm „im Zeichen des Drachens“.

Ziel des Go2China-Tages ist es, Reutlinger Studierende für ein Studium an der Donghua University in Shanghai zu interessieren und die Beziehungen der Fakultät Angewandte Chemie zur Donghua University nachhaltig zu stärken. Prof. Baldur Veit, Leiter des Reutlingen International Office (RIO), erklärte: „Wir arbeiten seit Jahren intensiv mit China zusammen. In den letzten zwölf bis dreizehn Jahren haben bereits viele chinesische Studierende an der Fakultät Angewandte Chemie studiert. Nun wollen wir auch vermehrt Reutlinger Chemie-Studierende für China begeistern.“ Claudia Frank, verantwortliche Projektkoordinatorin im RIO, ergänzte: „Dank des Projektes „Go2China“ der Baden-Württemberg Stiftung können wir dieses Anliegen nun umsetzen und eine ausgewogenere Austauschbilanz anstreben.“

Projekt „Go2China“ läuft seit einem Jahr

Die Baden-Württemberg Stiftung hat im Rahmen der Internationalisierung an Hochschulen im September 2013 das Projekt „Go2China“ ins Leben gerufen. Drei Jahre lang fördert die Stiftung den Ausbau der Beziehungen zwischen der Fakultät Angewandte Chemie und der Donghua University. Im Fokus stehen dabei die Verbesserung des Austauschs mit der chinesischen Hochschule, die Erweiterung der China-Kompetenz deutscher Studierender sowie die bessere Integration chinesischer Studierender an der Fakultät.

Das Förderangebot für Reutlinger Studierende ist groß: Neben der Vergabe von Stipendien für ein Auslandssemester an der Donghua University, Chinesisch-Kursen oder interkulturellem Training stand auch eine Studienreise nach Shanghai auf dem Programm. Vergangenen Monat durften zehn ausgewählte Studierende zusammen mit Professoren und Mitarbeitern der Fakultät Angewandte Chemie und des RIO die chinesische Partnerhochschule direkt vor Ort kennenlernen.

Reiseteilnehmer Sven Laubig-Barth und Georg Eisenmann, die im dritten Semester Angewandte Chemie studieren, präsentierten den begeisterten Zuhörern am „Go2China“-Tag einen lebendigen Reisebericht. Ihr Fazit: „Wir haben viel Positives erlebt. Die Gastfreundschaft war überwältigend. Und man sollte unbedingt den Geschmack Chinas testen, denn die Vielfalt beim Essen ist unglaublich“, so Sven Laubig-Barth. Sein Kommilitone Georg Eisenmann fügte hinzu: „Wir freuen uns, die chinesischen Studenten, die wir an der Donghua University getroffen haben, hier bei uns in Reutlingen zu begrüßen.“

Erfahrungsberichte und buntes Rahmenprogramm

Anschließend gab es Tipps aus erster Hand für ein Studium in Shanghai: Chemie-Studentin Marianne Kurzer hat im Wintersemester 2013/14 mit einem Stipendium der Baden-Württemberg Stiftung erfolgreich an der Donghua University studiert und berichtete über ihre Erfahrungen. Neben einem Einführungskurs in interkultureller Kompetenz und Vorträgen chinesischer Studierender konnten sich die Besucher außerdem mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Land der Mitte verwöhnen lassen oder an einem Kalligrafie-Workshop teilnehmen. Und dass das Projekt „Go2China“ bereits erste Früchte trägt, zeigt sich anhand konkreter Zukunftspläne: Sven Laubig-Barth und Georg Eisenmann möchten in ihrem fünften Semester gerne selber an der Donghua University in Shanghai studieren.

Das Projekt "Go2China" ist ein Projekt im Rahmen des "Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Studierende - BWS plus", einem Programm der Baden Württemberg Stiftung.