09.10.2019 | News

Gelungener Auftakt zum Wintersemester

Über 1000 neue Studierende auf dem Hochschul-Campus empfangen

Tina Schmidt / Maren Haldenwang

Mit einem herzlichen Willkommen wurden heute die neuen Studierenden an der Hochschule Reutlingen empfangen. Die offizielle Erstsemesterbegrüßung fand in der vollbesetzten Aula auf dem Reutlinger Campus statt. Vizepräsident Prof. Harald Dallmann und Vizepräsidentin Prof. Dr. Petra Kluger, die Dekane der Fakultäten und die Studierendenvertretungen informierten die Studienanfängerinnen und -anfänger über die Hochschule und ihre Einrichtungen, um ihnen den Einstieg in das Studienleben zu erleichtern.

An den Fakultäten Angewandte Chemie, ESB Business School, Informatik, Technik und Textil & Design sind insgesamt rund 5500 Studierende eingeschrieben sowie rund 160 Professorinnen und Professoren tätig. Prof. Harald Dallmann, Vizepräsident Lehre der Hochschule Reutlingen, hieß die Studierenden willkommen und beglückwünschte sie zu ihrem Studienplatz. Zum Wintersemester 2019/20 waren rund 6000 Bewerbungen eingegangen. In den Rankings erziele die Hochschule Reutlingen regelmäßig Spitzenergebnisse.

Prof. Dallmann hob die Internationalität der Reutlinger Hochschule hervor, die sich bereits in den Anfängen nach der Gründung im Jahr 1855 zeigte und in diesem Jahr mit dem HRK Re-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ einen weiteren Höhepunkt erreicht hat. Die Hochschule Reutlingen habe „weltweit über 200 Partnerhochschulen, an denen Sie ein Auslandssemester verbringen können“.

Ein Studium in Reutlingen biete dank der engen Vernetzung mit der Wirtschaft „die perfekte Vorbereitung für den Berufseinstieg“, ergänzte Prof. Dr. Petra Kluger, Vizepräsidentin Hochschulentwicklung. Viele Professorinnen und Professoren waren in der Wirtschaft tätig, bevor sie an die Hochschule kamen. Neben der Praxisnähe zeichne sich die Hochschule durch die starke angewandte Forschung aus, die in dem Forschungsinstitut Reutlingen Research Institute (RRI) gebündelt wird. „Als Studierende können Sie in vielen spannenden Forschungsprojekten mitarbeiten“, so Prof. Dr. Kluger.  

Im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung wurden zentrale Anlaufstellen und Service-Einrichtungen an der Hochschule vorgestellt sowie nützliche Tipps vermittelt, etwa zu Stipendien und Fördermöglichkeiten. Auch die Studierendenvertretung stellte sich vor. Für eine abwechslungsreiche Unterhaltung sorgte der Auftritt des Beatboxers Danny Salas, der die Stimmung in der Aula anheizte.

Im Anschluss an die offizielle Begrüßung hatten die Erstsemester die Möglichkeit, an Infoständen die Angebote der Hochschule und Studierendeninitiativen näher kennenzulernen, sich über die Aktivitäten auf dem Campus zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. Zum Abschluss wurden die Studierenden in den jeweiligen Fakultäten empfangen.

Prof. Dr. Rumen Krastev, Dekan der Fakultät Angewandte Chemie, wünschte allen einen guten Start an der Hochschule und ermunterte die Neulinge jederzeit Fragen zu stellen, so dass er sie in 3-4 Jahren dann als Absolventen wieder treffen wird. Darüber hinaus stellte er die Fakultät und ihre Besonderheiten vor. „Die Angewandte Chemie ist zwar die kleinste, aber auch die feinste Fakultät an der Hochschule Reutlingen“, stellte er fest. Und erklärte das Farben-Konzept, so dass sie sich in den ersten Tagen auch räumlich gut zurecht finden werden. Auch ermunterte er die Studierenden die in der Fakultät vorhandenen Kontakte und Möglichkeiten in der ganzen Welt und in die Wirtschaft zu nutzen.

Die anwesenden Professoren stellten sich vor und erläuterten die Inhalte des Studiums und was die nächsten Jahre auf die Erstis zukommen wird. Prof. Dr. Groß-Kosche gab ihnen außerdem den wichtigen Tipp, sich gut zu vernetzen, um dann gemeinsam zu lernen und zu üben.

Alles Wissenswerte rund um die Studiengänge sowie den Ablauf der ersten Woche im Studium erfuhren die Erstsemester durch die Studiengangsleitern Prof. Dr. Günter Lorenz (Bachelor Angewandte Chemie) und Prof. Dr. Ralf Kemkemer (Bachelor Biomedizinische Wissenschaften).

Auch die Fachschaft und der Fakultätsrat nutzte die Möglichkeit sich vorzustellen und die Erstsemesterstudierenden einzuladen, um sich in und für die Fakultät Angewandte Chemie zu engagieren.

Außerdem wurden alle Studierenden in die Chemie-Werkstatt eingeladen - ein Projekt innerhalb von staRT your studies!, bei der Fragen rund ums Studium und zu konkreten fachlichen Fragen in der Chemie besprochen werden.

Nach der offiziellen Veranstaltung organisierte die Fachschaft dann noch ein Programm für die Neuankömmlinge mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa sowie einer Ralley über den Campus, bei der das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt stand.

Allen Studierenden wünschen wir einen guten Start ins Studium und heißen Sie herzlich willkommen!